Aktuelles – Archiv

Vom 10. bis 11. Februar 2011 können Menschen, die im Bereich Kreativität/ältere Menschen arbeiten, in Wolfenbüttel an einer Tagung teilnehmen, die für mich sehr spannend klingt: „Wenn nicht im Alter, wann denn dann?“ heißt die internationale Fachtagung zur Kreativität im Alter und der konkreten Arbeit mit älteren Menschen in der Bundesakademie Wolfenbüttel.

Die Tagung „Wenn nicht im Alter wann denn dann?“ stellt die Kreativität und deren Potentiale für ältere Menschen ins Zentrum und bezieht dabei die neuesten Erkenntnissen der Hirnforschung und Geragogik auf diesem Gebiet mit ein. Dazu sind nationale und internationale Experten aus Forschung, Lehre und künstlerischer Praxis eingeladen. Die Fachtagung möchte den aktuellen Stand der Forschung beleuchten und Fachdiskussionen Platz bieten. Außerdem werden zwei an der Bundesakademie neu entwickelte Qualifizierungen vorgestellt, die sich im Themenbereich Kreativität und Alter bewegen. Eingeladen sind Künstlerinnen, Künstler, Kunstpädagogen/innen, Kunstvermittler/innen, Kulturpädagogen/innen, Theaterpädagogen/innen, Sozialpädagogen/innen und Praktiker/innen angrenzender Berufsfelder sowie Fachkräfte und Entscheidungsträger aus dem Bereich der Altenarbeit.

Detaillierte Informationen unter www.bundesakademie.de/bk10.htm

Danke, liebe Heike Neidhardt (www.heikeneidhardt.de) für den Tipp! Und: Falls Sie, liebe Leserin, lieber Leser, zur Tagung fahren sollten, berichten Sie gerne hier, wie es war!

Mit herzlichem Gruß. Carola Kleinschmidt

Neue Bilder vom Alter(n) – Ausstellungseröffnung in Braunschweig

Am 6. September 2010 wurde im Braunschweiger Haus der Wissenschaft die Fotoausstellung Neue Bilder vom Alter(n) eröffnet. Die Bilder wurden aus den Einsendungen eines Fotowettbewerbs ausgewählt, der von der Akademiengruppe „Altern in Deutschland“ initiiert wurde.

Von mehr als 400 Einsendungen hat die Jury mehr als 80 Fotos ausgewählt, die ab September in einer Wanderausstellung gezeigt werden. Die vier Gewinnerbilder von Gerhard Weber, Anna Mutter, Daniela Risch und David Lohmüller umfassen die Themen Intimität und Sexualität, Identität im Lebensverlauf, Berufswechsel und Tätigkeit sowie Technik und Freizeit.

Ausstellung und Wettbewerb stehen unter der Schirmherrschaft der Bundesministerin für Bildung und Forschung, Prof. Dr. Annette Schavan. Im Anschluss an Braunschweig werden die Fotos in Stuttgart, München, Berlin und Bonn gezeigt. Der begleitende Katalog kann in den Ausstellungsorten erworben werden. Die steigende Lebenserwartung, die bessere Gesundheit und Leistungsfähigkeit der alten Menschen ebenso wie der steigende Anteil Älterer an der Gesamtbevölkerung rückt das Alter in den Blickpunkt der Gesellschaft und ihrer Fotografen.

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: