Liebe Leserinnen und Leser,

man muss es ehrlich sagen: Mein Buch „Jung alt werden“ könnte sich besser verkaufen. Aber es scheint so zu sein, dass sich viele Menschen nicht so gerne mit dem Thema „Älterwerden“ beschäftigen. Es fehlen noch positive Wörter, die zeigen, dass persönliche Entwicklung, Entdeckungen und Erfahrungen das Spannende am Leben ist.

Deshalb freue ich mich umso mehr über diese Rezension:

Tipps für eine kluge Lebensgestaltung: „Jung alt werden“ – warum mit 40 die Vorausschau auf die 80 lohnt.
von Sigrid Ruth Stephenson in „ratschlag24“ vom 27.8.2013

Wer wird schon gern 40? Ist man noch in den Dreißigern, ist die 40 für viele Menschen, besonders für Frauen, eine wahre Horrorvorstellung. Von nun an geht’s bergab! Oder etwa doch nicht? Natürlich kommt es, wie fast überall, auf die Sichtweise an. Wer mit 40 Jahren plant, wie er mit 80 Jahren leben will, hat denen, die mehr oder weniger übel gelaunt durch ihr Leben stolpern, eine Menge voraus. Das Buch „Jung alt werden“ von Carola Kleinschmidt ist eine wahre Fundgrube an Ideen, Informationen, Fallbeispielen und Denkanstößen. Da ist etwa diese Hausgemeinschaft in einem Hamburger Hochhaus, die gemeinsam im Treppenhaus Weihnachten feiert – über alle Generationen und sontige Unterschiede hinweg. Da sind jene 250 Lebensgeschichten in Form von Biografien oder Autobiografien, die von den fünf Erlebnisphasen berichten: Kindheit, Jugend, jüngeres und späteres Erwachsenenalter und schließlich das Lebensende. Kleinschmidt zeigt, wie man „reif“ mit Schwierigkeiten (auch des Alters) umgehen kann, statt sich etwa mit Alkohol und Talbetten zu betäuben. Von ganz praktischen Dingen ist die Rede, wie der Frage einer durchdachten Altersvorsorge. Oder von unglücklichen Paaren, die wieder glücklich werden können, wenn es ihnen gelingt, die Verhärtung zwischen sich aufzulösen. Dem zentralen Thema Freundschaft wird viel Raum gegeben. Wie schafft man es, dem Herzinfarkt rechtzeitig „den Saft abzudrehen“? Und, und, und …

Das in 14 Kapitel und zahlreiche mit Überschriften gegliederte Abschnitte eingeteilte Buch lässt sich leicht lesen. Wer wirklich bereit ist, sich mit der Frage des Altwerdens aktiv auseinander zu setzen, wird es verschlingen. Zentral sind diese fünf Kapitel:

  1. 40: Die Ereignisse überschlagen sich
  2. 50: Mitten im Leben
  3. 60: Das Leben mit Humor ernst nehmen
  4. 70: Gelassen loslassen und das Leben genießen
  5. 80: Ein stolzes Alter

Ein Selbsttest im Anhang zeigt, wie gut der eigene Lebensstil zu einem langen Leben passt. Hier finden sich auch Hinweise für eine gesunde Ernährung und eine sonstwie gesunde Lebensweise. Das 2010 erschienene Buch sollte in keinem Bücherschrank fehlen. Zudem ist es ein tolles Geschenk zum 40. Geburtstag – ein Beitrag für mehr Lebensglück.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: